TERMINE
aufgabehintergrundarbeitsfeldterminereferenteninfomaterialveroeffentlichungkontakt



Sie interessieren sich für die Veranstaltung oder möchten sich anmelden?

Kontakt und Anmeldung

 


Verantstaltungen 2008Veranstaltungen 2008

Veranstaltungen 2007 Veranstaltungen 2007

Veranstaltungen 2006

Veranstaltungen 2005

Veranstaltungen 2003/04




Veranstaltungen des
Arbeitskreises Zukunft der Sozialpolitik
2006


1. September 2006
Konferenz: „Zwischen Bürgerversicherung und Kopfpauschale: Wie sieht ein sinnvoller Kompromiss aus?“

Zeit: 10 bis ca. 18 Uhr

Ort: Hotel Maritim
Friedrichstraße 151
10117 Berlin

Die anhaltend hohe Massenarbeitslosigkeit und der starke Rückgang sozialversicherungspflichtiger Beschäftigung sowie der seit Jahren geringe Zuwachs des Wachstums und eine schwache Entwicklung von – insbesondere versicherungspflichtigen – Löhnen und Gehältern stellen die Sozialversicherung zunehmend vor Finanzprobleme. Diese Veränderungen machen Reformen unumgänglich, um eine soziale Sicherung zukunftsfähig zu machen.

Im Mittelpunkt der Konferenz der Hans-Böckler-Stiftung stehen die Finanzreformen der gesetzlichen Krankenversicherung zwischen Bürgerversicherung und Kopfpauschale und von der Hans-Böckler-Stiftung geförderten Studien zur GKV-Finanzierung.

Mit den Expertisen will die Hans-Böckler-Stiftung zur Versachlichung der Diskussion um die Finanzierungsreform in der Krankenversicherung beitragen.

Anmeldeschluss: 15. Juli 2006
Die Anmeldung ist verbindlich und wird mit einem Anreisehinweis bestätigt.


Einladung

Antwortkarte

Präsentation: Gesundheitsfinanzierung im europäischen Vergleich von Professor Dr. Diether Döring und
Jürgen Herdt


Vortrag: Gesundheitsreform 2006 - Reformperspektive Niederlande von Dr. Stefan Greß, Maral Manouguian,
Professor Dr. Jürgen Wasem


Bericht: Das Verhältnis von Beitragsfinanzierung und Steuerfinanzierung in der sozialen Sicherung von Prof. Dr. Dr. h.c. Bert Rürup

Bericht: Gesamtwirtschaftliche Wirkungen einer Steuerfinanzierung versicherungsfremder Leistungen in der Sozialversicherung von Volker Meinhardt und Rudolf Zwiener

Konferenz „Zwischen Bürgerversicherung und Kopfpauschale: Wie sieht ein sinnvoller Kompromiss aus?“, Einführungsstatement von Dr. Erika Mezger,
Hans-Böckler-Stiftung

Einführung in die Dokumentation einer Tagung
der Hans-Böckler-Stiftung: Finanzreform der Gesetzlichen Krankenversicherung zwischen Bürgerversicherung und Pauschalprämie

Anmerkungen zu den anstehenden Entscheidungen der Regierungskoalition von Dr. M. Lüngen

Vortrag: Steuerfinanzierung in der GKV im Lichte der Eckpunkte zur Gesundheitsreform von Simone Leiber und Rudolf Zwiener




21. Juni 2006
Workshop:
„Chancen des Paradigmenwechsels bei der Beschäftigung älterer Arbeitnehmer/-innen“

Zeit: 10.30 bis 15 Uhr
Ort: (ehemaliges) Literaturhaus Frankfurt/Main
Bockenheimer Landstraße 102
60323 Frankfurt/Main


Deutschland weist im internationalen Vergleich einen eher niedrigen Beschäftigungsgrad Älterer auf. Diese Situation ist problematisch, da sie die Schwierigkeiten in der Finanzierung des sozialstaatlichen Systems vermehrt. Hinzu kommt, dass es langfristig zu einer weiteren Verschiebung zwischen der Zahl der Personen im erwerbsfähigen Alter und den Älteren kommen wird. Vor diesem Hintergrund beabsichtigt die Bundesregierung die Regelaltersgrenze schrittweise von 65 auf 67 Jahre anzuheben. Der Workshop befasst sich mit der Frage, wie künftig mehr ältere Erwerbstätige in allen Branchen der Volkswirtschaft beschäftigt werden können. Es werden die Wirkungen des Altersgrenzenaufschubs analysiert und mit erfahrenen Personalverantwortlichen aus Unternehmen sowie Vertretern der betrieblichen Interessenvertretungen verschiedener Branchen diskutiert.


Es ist folgende Tagesordnung vorgesehen:

Begrüßung und Einführung:
Dr. Erika Mezger, Leiterin der Forschungsförderung bei der Hans-Böckler-Stiftung, Düsseldorf

Anmerkungen zum Vorhaben der Bundesregierung:
Dr. Axel Reimann, Direktor der Deutschen Rentenversicherung-Bund

Diskussion

Veränderungen der Rahmenbedingungen zur Verbesserung der Beschäftigung Älterer:
Professor Dr. Ulrich Walwei, Vizedirektor des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg

Kommentar aus europäisch-vergleichender Sicht:
Professor Dr. Diether Döring

Diskussion

Anmerkungen zu Bildung und Weiterbildung – Alternde Belegschaften und Unternehmen:
Professor Dr. Wolf Rieck, Präsident der Fachhochschule Frankfurt/Main

Panel mit erfahrenen Personalverantwortlichen und Betriebsratsmitgliedern aus Unternehmen:
Michael Müller, Personalchef der Fraport AG
Barbara Clement, Geschäftsführerin Altenpflegeschule Bergstraße, Bensheim
Professor Dr. Uwe Faust, Präsident Provadis School of International Management and Technology, Frankfurt/Main
Rainer Göbel, Personalchef der IG Metall
Vertreter des Betriebsrats der BASF AG, Ludwigshafen
Moderation: Professor Dr. Diether Döring

Anmeldungen bitte umgehend mit beiliegendem Antwortbogen.

Einladung

Antwortbogen


Powerpoint-Präsentation zum Vortrag von
Professor Dr. Ulrich Walwei:
Welche Veränderungen der Rahmenbedingungen sind erforderlich, um eine entscheidende Verbesserung der Beschäftigung Älterer zu erreichen?

Powerpoint-Präsentation zum Vortrag von Dr. Axel Reimann